GOÄ Ziffern: Das Online-Verzeichnis der Gebührenordnung für Ärzte

Abschnitte der Gebührenordnung für Ärzte

GOÄ Abschnitt M: Laboratoriumsuntersuchungen

Allgemeine Bestimmungen

  1. Die Gebühren für Laboratoriumsuntersuchungen des Abschnitts M umfassen die Eingangsbegutachtung des Probenmaterials, die Probenvorbereitung, die Durchführung der Untersuchung (einschließlich der erforderlichen Qualitätssicherungsmaßnahmen) sowie die Erstellung des daraus resultierenden ärztlichen Befunds.
    Mit den Gebühren für die berechnungsfähigen Leistungen sind außer den Kosten – mit Ausnahme der Versand- und Portokosten sowie der Kosten für Pharmaka im Zusammenhang mit Funktionstesten – auch die Beurteilung, die obligatorische Befunddokumentation, die Befundmitteilung sowie der einfache Befundbericht abgegolten. Die Verwendung radioaktiven Materials kann nicht gesondert berechnet werden.
    Kosten für den Versand des Untersuchungsmaterials und die Übermittlung des Untersuchungsergebnisses innerhalb einer Laborgemeinschaft sind nicht berechnungsfähig.
  2. Stehen dem Arzt für die Erbringung bestimmter Laboruntersuchungen mehrere in ihrer klinischen Aussagefähigkeit und analytischen Qualität gleichwertige Verfahren zur Verfügung, so kann er nur das niedriger bewertete Verfahren abrechnen.
  3. Bei Weiterversand von Untersuchungsmaterial durch einen Arzt an einen anderen Arzt wegen der Durchführung von Laboruntersuchungen der Abschnitte M III und/oder M IV hat die Rechnungsstellung durch den Arzt zu erfolgen, der die Laborleistung selbst erbracht hat.
  4. Mehrmalige Blutentnahmen an einem Kalendertag (z.B. im Zusammenhang mit Funktionsprüfungen) sind entsprechend mehrfach berechnungsfähig. Anstelle der Blutentnahme kann die intravenöse Einbringung von Testsubstanzen berechnet werden, wenn beide Leistungen bei liegender Kanüle nacheinander erbracht werden.
    Entnahmen aus liegender Kanüle oder liegendem Katheter sind nicht gesondert berechnungsfähig.
  5. Die rechnerische Ermittlung von Ergebnissen aus einzelnen Meßgrößen ist nicht berechnungsfähig (z.B. Clearance-Berechnungen, mittlerer korpuskulärer Hämoglobingehalt).
  6. Die in Abschnitt M enthaltenen Höchstwerte umfassen alle Untersuchungen aus einer Art von Körpermaterial (z.B. Blut einschließlich seiner Bestandteile Serum, Plasma und Blutzellen), das an einem Kalendertag gewonnen wurde, auch wenn dieses an mehreren Tagen untersucht wurde.
    Sind aus medizinischen Gründen an einem Kalendertag mehrere Untersuchungen einer Meßgröße aus einer Materialart zu verschiedenen Tageszeiten erforderlich, so können diese entsprechend mehrfach berechnet werden. Bestehen für diese Bestimmungen Höchstwerte, so gehen sie in den Höchstwert mit ein.
    Die unter Höchstwerte fallenden Untersuchungen sind in der 5. und 6. Stelle der Gebührennummer durch H1 bis H4 gekennzeichnet. Diese Kennzeichnung ist Bestandteil der Gebührennummer und muß in der Rechnung angegeben werden.
    Die erbrachten Einzelleistungen sind auch dann in der Rechnung aufzuführen, wenn für diese ein Höchstwert berechnet wird.
  7. Werden Untersuchungen, die Bestandteil eines Leistungskomplexes sind (z.B. Spermiogramm), als selbständige Einzelleistungen durchgeführt, so darf die Summe der Vergütungen für diese Einzelleistungen die für den Leistungskomplex festgelegte Vergütung nicht überschreiten.
  8. Für die analoge Abrechnung einer nicht aufgeführten selbständigen Laboruntersuchung ist die nach Art, Kosten- und Zeitaufwand zutreffendste Gebührennummer aus den Abschnitten M II bis M IV zu verwenden. In der Rechnung ist diese Gebührennummer durch Voranstellen des Buchstabens “A” als Analogabrechnung zu kennzeichnen.
  9. Sofern erforderlich, sind in den Katalogen zu den Meßgrößen die zur Untersuchung verwendeten Methoden in Kurzbezeichnung aufgeführt. In den folgenden Fällen werden verschiedene Methoden unter einem gemeinsamen Oberbegriff zusammengefaßt:
    Agglutination: Agglutinationsreaktionen (z.B. Hämagglutination, Hämagglutinationshemmung, Latex-Agglutination, Bakterienagglutination);
    Immundiffusion: Immundiffusions- (radiale), Elektroimmundiffusions-, nephelometrische oder turbidimetrische Untersuchungen;
    Immunfluoreszenz oder ähnliche Untersuchungsmethoden: Lichtmikroskopische Untersuchungen mit Fluoreszenz-, Enzym- oder anderer Markierung zum Nachweis von Antigenen oder Antikörpern;
    Ligandenassay: Enzym-, Chemolumineszenz-, Fluoreszenz-, Radioimmunoassay und ihre Varianten.
    Die Gebühren für Untersuchungen mittels Ligandenassay beinhalten grundsätzlich eine Durchführung in Doppelbestimmung einschließlich aktueller Bezugskurve. Bei der Formulierung “- gegebenenfalls einschließlich Doppelbestimmung und aktueller Bezugskurve -” ist die Durchführung fakultativ, bei der Formulierung “- einschließlich Doppelbestimmung und aktueller Bezugskurve -” ist die Durchführung obligatorisch zur Berechnung der Gebühr. Wird eine Untersuchung mittels Ligandenassay, die obligatorisch eine Doppelbestimmung beinhaltet, als Einfachbestimmung durchgeführt, so dürfen nur zwei Drittel der Gebühr berechnet werden.
  10. Sofern nicht gesondert gekennzeichnet, handelt es sich bei den aufgeführten Untersuchungen um quantitative oder semiquantitative Bestimmungen.
  11. Laboratoriumsuntersuchungen der Abschnitte M I, M II und M III (mit Ausnahme der Leistungen nach den Nummern 3980 bis 4014) im Rahmen einer Intensivbehandlung nach Nummer 435 sind nur nach Nummer 437 berechnungsfähig.

I. Vorhalteleistungen in der eigenen, niedergelassenen Praxis

Allgemeine Bestimmungen
Leistungen nach den Nummern 3500 bis 3532 sind nur berechnungsfähig, wenn die Laboruntersuchung direkt beim Patienten (z.B. auch bei Hausbesuch) oder in den eigenen Praxisräumen innerhalb von vier Stunden nach der Probennahme bzw. Probenübergabe an den Arzt erfolgt.
Die Leistungen nach den Nummern 3500 bis 3532 sind nicht berechnungsfähig, wenn sie in einem Krankenhaus, einer krankenhausähnlichen Einrichtung, einer Laborgemeinschaft oder in einer laborärztlichen Praxis erbracht werden.

GOÄ-Ziffer: 3500

GOÄ 3500: Blut im Stuhl, dreimalige Untersuchung

1,0
5,25 €
Einfachsatz
1,15
6,03 €
Regelhöchstsatz
1,3
6,82 €
Höchstsatz
Ausschlussziffern:

Die Kosten für ausgegebenes Testmaterial sind anstelle der Leistung nach Nummer 3500 berechnungsfähig, wenn die Auswertung aus Gründen unterbleibt, die der Arzt nicht zu vertreten hat.

GOÄ-Ziffer: 3503

GOÄ 3503: Hämatokrit

1,0
4,08 €
Einfachsatz
1,15
4,69 €
Regelhöchstsatz
1,3
5,30 €
Höchstsatz
Ausschlussziffern:
GOÄ-Ziffer: 3511
Ausschlussziffern:

Können mehrere Meßgrößen durch Verwendung eines Mehrfachreagenzträgers erfaßt werden, so ist die Leistung nach Nummer 3511 auch dann nur einmal berechnungsfähig, wenn mehrere Einfachreagenzträger verwandt wurden.
Bei mehrfacher Berechnung der Leistung nach Nummer 3511 ist die Art der Untersuchung in der Rechnung anzugeben.

GOÄ-Ziffer: 3512-3521

GOÄ 3512-3521: Untersuchung folgender Messgrößen unabhängig vom Messverfahren, je Messgröße

1,0
4,08 €
Einfachsatz
1,15
4,69 €
Regelhöchstsatz
1,3
5,30 €
Höchstsatz
3512
Alpha-Amylase
3513
Gamma-Glutamyltranspeptidase (Gamma- Glutamyltransferase, Gamma-T)
3514
Glukose
3515
Glutamatoxalazetattransaminase (GOT, Aspartataminotransferase, ASAT, AST)
3516
Glutamatpyruvattransaminase (GPT, Alaninaminotransferase, ALAT, ALT)
3517
Hämoglobin
3518
Harnsäure
3519
Kalium
3520
Kreatinin
3521
Lipase
Ausschlussziffern:
GOÄ-Ziffer: 3531

GOÄ 3531: Urinsediment

1,0
4,08 €
Einfachsatz
1,15
4,69 €
Regelhöchstsatz
1,3
5,30 €
Höchstsatz
Ausschlussziffern:

II. Basislabor

Allgemeine Bestimmungen
Die aufgeführten Laborleistungen dürfen auch dann als eigene Leistungen berechnet werden, wenn diese nach fachlicher Weisung unter der Aufsicht eines anderen Arztes in Laborgemeinschaften oder in von Ärzten ohne eigene Liquidationsberechtigung geleiteten Krankenhauslabors erbracht werden.
Für die mit H1 gekennzeichneten Untersuchungen ist der Höchstwert nach Nummer 3541.H zu beachten.

Höchstwerte

1. Körperzellen und deren Bestandteile, Zellfunktionsuntersuchungen

GOÄ-Ziffer: 3550

GOÄ 3550: Blutbild und Blutbildbestandteile

1,0
3,50 €
Einfachsatz
1,15
4,02 €
Regelhöchstsatz
1,3
4,55 €
Höchstsatz
Ausschlussziffern:

Die Leistung nach Nummer 3550 beinhaltet die Erbringung mindestens eines der folgenden Parameter, darf jedoch unabhängig von der Zahl der erbrachten Parameter aus demselben Probenmaterial nur einmal berechnet werden:
Erythrozytenzahl und/oder Hämatokrit und/oder Hämoglobin und/oder mittleres Zellvolumen (MCV) und die errechneten Kenngrößen (z.B. MCH, MCHC) und die Erythrozytenverteilungskurve und/oder Leukozytenzahl und/ oder Thrombozytenzahl.

2. Elektrolyte, Wasserhaushalt

GOÄ-Ziffer: 3555

GOÄ 3555: Calcium

1,0
2,33 €
Einfachsatz
1,15
2,68 €
Regelhöchstsatz
1,3
3,03 €
Höchstsatz
Ausschlussziffern:
GOÄ-Ziffer: 3556

GOÄ 3556: Chlorid

1,0
1,75 €
Einfachsatz
1,15
2,01 €
Regelhöchstsatz
1,3
2,27 €
Höchstsatz
Ausschlussziffern:
GOÄ-Ziffer: 3557

GOÄ 3557: Kalium

1,0
1,75 €
Einfachsatz
1,15
2,01 €
Regelhöchstsatz
1,3
2,27 €
Höchstsatz
Ausschlussziffern:
GOÄ-Ziffer: 3558

GOÄ 3558: Natrium

1,0
1,75 €
Einfachsatz
1,15
2,01 €
Regelhöchstsatz
1,3
2,27 €
Höchstsatz
Ausschlussziffern:

3. Kohlehydrat- und Lipidstoffwechsel

Allgemeine Bestimmungen
Für die mit H1 gekennzeichneten Untersuchungen ist der Höchstwert nach Nummer 3541.H zu beachten.

GOÄ-Ziffer: 3560

GOÄ 3560: Glukose

1,0
2,33 €
Einfachsatz
1,15
2,68 €
Regelhöchstsatz
1,3
3,03 €
Höchstsatz
Ausschlussziffern:
GOÄ-Ziffer: 3562.H1

GOÄ 3562.H1: Cholesterin

1,0
2,33 €
Einfachsatz
1,15
2,68 €
Regelhöchstsatz
1,3
3,03 €
Höchstsatz
Ausschlussziffern:
GOÄ-Ziffer: 3565.H1

GOÄ 3565.H1: Triglyzeride

1,0
2,33 €
Einfachsatz
1,15
2,68 €
Regelhöchstsatz
1,3
3,03 €
Höchstsatz
Ausschlussziffern:

4. Proteine, Elektrophoreseverfahren

Allgemeine Bestimmungen
Für die mit H1 gekennzeichneten Untersuchungen ist der Höchstwert nach Nummer 3541.H zu beachten.

5. Substrate, Metabolite, Enzyme

Allgemeine Bestimmungen
Für die mit H1 gekennzeichneten Untersuchungen ist der Höchstwert nach Nummer 3541.H zu beachten.

GOÄ-Ziffer: 3583.H1

GOÄ 3583.H1: Harnsäure

1,0
2,33 €
Einfachsatz
1,15
2,68 €
Regelhöchstsatz
1,3
3,03 €
Höchstsatz
Ausschlussziffern:
GOÄ-Ziffer: 3585.H1

GOÄ 3585.H1: Kreatinin

1,0
2,33 €
Einfachsatz
1,15
2,68 €
Regelhöchstsatz
1,3
3,03 €
Höchstsatz
Ausschlussziffern:
GOÄ-Ziffer: 3598.H1

GOÄ 3598.H1: Lipase

1,0
2,91 €
Einfachsatz
1,15
3,35 €
Regelhöchstsatz
1,3
3,79 €
Höchstsatz
Ausschlussziffern:

6. Gerinnungssystem

7. Funktionsteste

Allgemeine Bestimmungen
Wird eine vom jeweils genannten Leistungsumfang abweichende geringere Anzahl von Bestimmungen durchgeführt, so ist nur die Zahl der tatsächlich durchgeführten Einzelleistungen berechnungsfähig.
Sind aus medizinischen Gründen über den jeweils genannten Leistungsumfang hinaus weitere Bestimmungen einzelner Meßgrößen erforderlich, so können diese mit entsprechender Begründung als Einzelleistungen gesondert berechnet werden.

8. Spurenelemente

GOÄ-Ziffer: 3621

GOÄ 3621: Magnesium

1,0
2,33 €
Einfachsatz
1,15
2,68 €
Regelhöchstsatz
1,3
3,03 €
Höchstsatz
Ausschlussziffern:

III. Untersuchungen von körpereigenen oder körperfremden Substanzen und körpereigenen Zellen

Allgemeine Bestimmungen
Für die mit H2, H3 und H4 gekennzeichneten Untersuchungen sind die Höchstwerte nach den Nummern 3630.H, 3631.H und 3633.H zu beachten.

Höchstwerte

1. Ausscheidungen (Urin, Stuhl)

GOÄ-Ziffer: 3650

GOÄ 3650: Blut im Stuhl, dreimalige Untersuchung

1,0
3,50 €
Einfachsatz
1,15
4,02 €
Regelhöchstsatz
1,3
4,55 €
Höchstsatz
Ausschlussziffern:

Die Kosten für ausgegebenes Testmaterial sind anstelle der Leistung nach Nummer 3650 berechnungsfähig, wenn die Auswertung aus
Gründen unterbleibt, die der Arzt nicht zu vertreten hat.

2. Sekrete, Liquor, Konkremente

3. Körperzellen und deren Bestandteile, Zellfunktionsuntersuchungen

4. Elektrolyte, Wasserhaushalt, physikalische Eigenschaften von Körperflüssigkeiten

GOÄ-Ziffer: 3715

GOÄ 3715: Bikarbonat

1,0
3,50 €
Einfachsatz
1,15
4,02 €
Regelhöchstsatz
1,3
4,55 €
Höchstsatz
Ausschlussziffern:
GOÄ-Ziffer: 3716

GOÄ 3716: Osmolalität

1,0
2,91 €
Einfachsatz
1,15
3,35 €
Regelhöchstsatz
1,3
3,79 €
Höchstsatz
Ausschlussziffern:

5. Kohlehydrat- und Lipidstoffwechsel

6. Proteine, Aminosäuren, Elektrophoreseverfahren

Allgemeine Bestimmungen
Für die mit H4 gekennzeichnete Untersuchung ist der Höchstwert nach Nummer 3633.H zu beachten.

7. Substrate, Metabolite, Enzyme

GOÄ-Ziffer: 3774

GOÄ 3774: Ammoniak (NH4)

1,0
12,82 €
Einfachsatz
1,15
14,75 €
Regelhöchstsatz
1,3
16,67 €
Höchstsatz
Ausschlussziffern:
GOÄ-Ziffer: 3780

GOÄ 3780: Kreatin

1,0
6,99 €
Einfachsatz
1,15
8,04 €
Regelhöchstsatz
1,3
9,09 €
Höchstsatz
Ausschlussziffern:
GOÄ-Ziffer: 3793

GOÄ 3793: Lysozym

1,0
6,99 €
Einfachsatz
1,15
8,04 €
Regelhöchstsatz
1,3
9,09 €
Höchstsatz
Ausschlussziffern:

8. Antikörper gegen körpereigene Antigene oder Haptene

Allgemeine Bestimmungen
Die Berechnung einer Gebühr für die qualitative Immunfluoreszenzuntersuchung (bis zu zwei Titerstufen) neben einer Gebühr für die quantitative Immunfluoreszenzuntersuchung (mehr als zwei Titerstufen) oder eine ähnliche Untersuchungsmethode ist nicht zulässig.
Für die mit H2 gekennzeichneten Untersuchungen ist der Höchstwert nach Nummer 3630.H zu beachten.

GOÄ-Ziffer: 3805.H2-3827.H2
3805.H2
Basalmembran (GBM)
3806.H2
Centromerregion
3807.H2
Endomysium
3808.H2
Extrahierbare, nukleäre Antigene (ENA)
3809.H2
Glatte Muskulatur (SMA)
3811.H2
Haut (AHA, BMA und ICS)
3812.H2
Herzmuskulatur (HMA)
3813.H2
Kerne (ANA)
3814.H2
Kollagen
3815.H2
Langerhans-Inseln (ICA)
3816.H2
Mikrosomen (Thyroperoxidase)
3817.H2
Mikrosomen (Leber, Niere)
3818.H2
Mitochondrien (AMA)
3819.H2
nDNA
3820.H2
Nebenniere
3821.H2
Parietalzellen (PCA)
3822.H2
Skelettmuskulatur (SkMA)
3823.H2
Speichelgangepithel
3824.H2
Spermien
3825.H2
Thyreoglobulin
3826.H2
zytoplasmatische Antigene in neutrophilen Granulozyten (P-ANCA, C-ANCA)
3827.H2
Untersuchungen mit ähnlichem methodischem Aufwand
Ausschlussziffern:

Die untersuchten Parameter sind in der Rechnung anzugeben.

GOÄ-Ziffer: 3832-3854
3832
3832 Basalmembran (GBM)
3833
Centromerregion
3834
Endomysium
3835
Extrahierbare, nukleare Antigene (ENA)
3836
Glatte Muskulatur (SMA)
3838
Haut (AHA, BMA und ICS)
3839
Herzmuskulatur (HMA)
3840
Kerne (ANA)
3841
Kollagen
3842
Langerhans-Inseln (ICA)
3843
Mikrosomen (Thyroperoxidase)
3844
Mikrosomen (Leber, Niere)
3845
Mitochondrien (AMA)
3846
nDNA
3847
Parietalzellen (PCA)
3848
Skelettmuskulatur (SkMA)
3849
Speichelgangepithel
3850
Spermien
3852
Thyreoglobulin
3853
zytoplasmatische Antigene in neutrophilen Granulozyten (P-ANCA, C-ANCA)
3854
Untersuchungen mit ähnlichem methodischem Aufwand
Ausschlussziffern:

Die untersuchten Parameter sind in der Rechnung anzugeben.

GOÄ-Ziffer: 3857-3864
3832
Basalmembran (GBM)
3833
Centromerregion
3834
Endomysium
3835
Extrahierbare, nukleare Antigene (ENA)
3836
Glatte Muskulatur (SMA)
3838
Haut (AHA, BMA und ICS)
3839
Herzmuskulatur (HMA)
3840
Kerne (ANA)
3841
Kollagen
3842
Langerhans-Inseln (ICA)
3843
Mikrosomen (Thyroperoxidase)
3844
Mikrosomen (Leber, Niere)
3845
Mitochondrien (AMA)
3846
nDNA
3847
Parietalzellen (PCA)
3848
Skelettmuskulatur (SkMA)
3849
Speichelgangepithel
3850
Spermien
3852
Thyreoglobulin
3853
zytoplasmatische Antigene in neutrophilen Granulozyten (P-ANCA, C-ANCA)
3854
Untersuchungen mit ähnlichem methodischem Aufwand
Ausschlussziffern:

Die untersuchten Parameter sind in der Rechnung anzugeben.

GOÄ-Ziffer: 3868-3877
3868
Azetylcholinrezeptoren
3869
Cardiolipin (IgG- oder IgM-Fraktion), je Fraktion
3870
Interferon alpha
3871
Mikrosomen (Thyroperoxydase)
3872
Mitochondriale Subformen (AMA-Subformen)
3873
Myeloperoxydase (P-ANCA)
3874
Proteinase 3 (C-ANCA)
3875
Spermien
3876
Thyreoglobulin
3877
Untersuchungen mit ähnlichem methodischem Aufwand
Ausschlussziffern:

Die untersuchten Parameter sind in der Rechnung anzugeben.

9. Antikörper gegenkörperfremde Antigene

Allgemeine Bestimmungen
Neben den Leistungen nach den Nummer 3892, 3893 nd/oder 3894 sind die Leistungen nach den ummern 3572, 3890 und/oder 3891 nicht errechnungsfähig.

10. Tumormarker

Allgemeine Bestimmungen
Für die mit H3 gekennzeichneten Untersuchungen ist der Höchstwert nach Nummer 3631.H zu beachten.

11. Nukleinsäuren und ihre Metabolite

12. Gerinnungs-, Fibrinolyse-, Komplementsystem

GOÄ-Ziffer: 3932

GOÄ 3932: Blutungszeit

1,0
3,50 €
Einfachsatz
1,15
4,02 €
Regelhöchstsatz
1,3
4,55 €
Höchstsatz
Ausschlussziffern:
GOÄ-Ziffer: 3955

GOÄ 3955: Reptilasezeit

1,0
5,83 €
Einfachsatz
1,15
6,70 €
Regelhöchstsatz
1,3
7,58 €
Höchstsatz
Ausschlussziffern:
GOÄ-Ziffer: 3968-3971

GOÄ 3968-3971: Untersuchungen von Einzelfaktoren des Komplementsystems

1,0
14,57 €
Einfachsatz
1,15
16,76 €
Regelhöchstsatz
1,3
18,94 €
Höchstsatz
3968
Komplementfaktor C3-Aktivität, Lysis
3969
Komplementfaktor C3, Immundiffusion oder ähnliche Untersuchungsmethoden
3970
Komplementfaktor C4-Aktivität, Lysis
3971
Komplementfaktor C4, Immundiffusion oder ähnliche Untersuchungsmethoden
Ausschlussziffern:

13. Blutgruppenmerkmale, HLA-System

GOÄ-Ziffer: 3980

GOÄ 3980: ABO-Merkmale

1,0
5,83 €
Einfachsatz
1,15
6,70 €
Regelhöchstsatz
1,3
7,58 €
Höchstsatz
Ausschlussziffern:
GOÄ-Ziffer: 3984-3986

GOÄ 3984-3986: Bestimmung weiterer Blutgruppenmerkmale

1,0
0,00 €
Einfachsatz
1,15
0,00 €
Regelhöchstsatz
1,3
0,00 €
Höchstsatz
3984
im NaCl- oder Albumin-Milieu (z.B. P, Lewis, MNS), je Merkmal
6,99 €
8,04 €
9,09 €
3985
im indirekten Anti-Humanglobulin-Test (indirekter Coombstest) (z.B. C(hoch)w , Kell, D(hoch)u, Duffy), je Merkmal
11,66 €
13,41 €
15,15 €
3986
im indirekten Anti-Humanglobulin-Test (indirekter Coombstest) (z.B. Kidd, Lutheran), je Merkmal
20,98 €
24,13 €
27,28 €
Ausschlussziffern:

Bei den Leistungen nach den Nummern 3984 bis 3986 sind die jeweils untersuchten Merkmale in der Rechnung anzugeben.

14. Hormone und ihre Metabolite, biogene Amine, Rezeptoren

Allgemeine Bestimmungen
Für die mit H4 gekennzeichneten Untersuchungen ist der Höchstwert nach Nummer 3633.H zu beachten.

GOÄ-Ziffer: 4020-4033
4020
Cortisol
4021
Follitropin (FSH, follikelstimulierendes Hormon)
4022.H4
Freies Trijodthyronin (fT3)
4023.H4
Freies Thyroxin (fT4)
4024
Humanes Choriongonadotropin (HCG)
4025
Insulin
4026
Luteotropin (LH, luteinisierendes Hormon)
4027
Östriol
4028
Plazentalaktogen (HPL)
4029.H4
T3-Uptake-Test (TBI, TBK)
4030
Thyreoidea stimulierendes Hormon (TSH)
4031.H4
Thyroxin
4032.H4
Trijodthyroni
4033
Untersuchungen mit ähnlichem methodischem Aufwand
Ausschlussziffern:

Die untersuchten Parameter sind in der Rechnung anzugeben.

GOÄ-Ziffer: 4035-4044
4035
17-Alpha-Hydroxyprogesteron
4036
Androstendion
4037
Dehydroepiandrosteron (DHEA)
4038
Dehydroepiandrosteronsulfat (DHEAS)
4039
Östradiol
4040
Progesteron
4041
Prolaktin
4042
Testosteron
4043
Wachstumshormon (HGH)
4044
Untersuchungen mit ähnlichem methodischem Aufwand
Ausschlussziffern:

Die untersuchten Parameter sind in der Rechnung anzugeben.

GOÄ-Ziffer: 4045-4062
4045
Aldosteron
4046
C-Peptid
4047
Calcitonin
4048
cAMP
4049
Corticotropin (ACTH)
4050
Erythropoetin
4051
Gastrin
4052
Glukagon
4053
Humanes Choriongonadotropin (HCG), zum Ausschluß einer Extrauteringravidität
4054
Osteocalcin
4055
Oxytocin
4056
Parathormon
4057
Reninaktivität (PRA), kinetische Bestimmung mit mindestens drei Meßpunkten
4058
Reninkonzentration
4060
Somatomedin
4061
Vasopressin (Adiuretin, ADH)
4062
Untersuchungen mit ähnlichem methodischem Aufwand
Ausschlussziffern:

Die untersuchten Parameter sind in der Rechnung anzugeben.

GOÄ-Ziffer: 4064-4069
4064
Gastric inhibitory Polypeptid (GIP)
4065
Gonadotropin-releasing-Hormon (GnRH)
4066
Pankreatisches Polypeptid (PP)
4067
Parathyroid hormone related peptide
4068
Vasoaktives intestinales Polypeptid (VIP)
4069
Untersuchungen mit ähnlichem methodischem Aufwand
Ausschlussziffern:

Die untersuchten Parameter sind in der Rechnung anzugeben.

GOÄ-Ziffer: 4071-4078
4071
5-Hydroxyindolessigsäure (5-HIES)
4072
Adrenalin und/oder Noradrenalin und/oder Dopamin im Plasma oder Urin
4073
Homovanillinsäure im Urin (HVA)
4074
Metanephrine
4075
Serotonin
4076
Steroidprofil
4077
Vanillinmandelsäure (VMA)
4078
Untersuchungen mit ähnlichem methodischem Aufwand
Ausschlussziffern:

Die untersuchten Parameter sind in der Rechnung anzugeben.

15. Funktionsteste

Allgemeine Bestimmungen
Wird eine vom jeweils genannten Leistungsumfang abweichende geringere Anzahl von Bestimmungen durchgeführt, so ist nur die Zahl der tatsächlich durchgeführten Einzelleistungen berechnungsfähig. Sind aus medizinischen Gründen über den jeweils genannten Leistungsumfang hinaus weitere Bestimmungen einzelner Meßgrößen erforderlich, so können diese mit entsprechender Begründung als Einzelleistungen gesondert berechnet werden.

16. Porphyrine und ihre Vorläufer

17. Spurenelemente, Vitamine

18. Arzneimittelkonzentrationen, exogene Gifte, Drogen

GOÄ-Ziffer: 4150-4182
4150
Amikacin
4151
Amphetamin
4152
Azetaminophen
4153
Barbiturate
4154
Benzodiazepine
4155
Cannabinoide
4156
Carbamazepin
4157
Chinidin
4158
Cocainmetabolite
4160
Desipramin
4161
Digitoxin
4162
Digoxin
4163
Disopyramid
4164
Ethosuximid
4165
Flecainid
4166
Gentamicin
4167
Lidocain
4168
Methadon
4169
Methotrexat
4170
N-Azetylprocainamid
4171
Netilmicin
4172
Opiate
4173
Phenobarbital
4174
Phenytoin