Praxissoftware

Icon Sparschwein

Wie finde ich die passende Praxissoftware für meine Praxis?

Für die Auswahl einer passenden Software für die eigene Praxis müssen Ärzte, Zahnärzte und Physiotherapeuten auf viele Dinge achten. Neben der Gewährleistung der operativen Prozesse der Praxis müssen ebenso die Abrechnung mit den gesetzlichen Krankenkassen nach dem Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) mit der Kassenärztlichen Vereinigung (KV), als auch die Privatliquidation mit Privatpatienten abgebildet werden können. Abhängig von den Vorlieben des Arztes oder Praxismanagers können weitere Einflussfaktoren in den Auswahlprozess einfließen.

Worauf ist bei der Auswahl der Praxissoftware zu achten?

Eine Praxissoftware ist so individuell wie die Arztpraxis, für die sie gemacht ist. Die verschiedenen Anbieter bieten für jede Zielgruppe passende Lösungen. So gibt es sowohl allgemein gehaltene Software, als auch spezialisierte Software. Zu Unterscheiden ist insbesondere nach Leistungserbringer. Ein Zahnarzt hat andere Anforderungen als ein Allgemeinmediziner. Eine Privatpraxis mit wenigen Privatpatienten pro Tag erfordert andere Funktionen und Prozesse als eine Gemeinschaftspraxis mit hunderten Patienten pro Tag.

Zudem gibt es unterschiedliche technische Modelle: Es gibt spezielle Software für Benutzer des Apple Betriebssystems macOS. Ebenso gibt es Software für Nutzer von Microsoft Windows. Doch neben der lokal installierten Software stehen inzwischen auch Softwarelösungen aus der Cloud zur Verfügung, die sich über den Internetbrowser abrufen lassen. Letztlich kommt es sehr auf die Anforderungen und Wünsche des Praxisinhabers an.

Icon Waage
Icon Abakus

Wie gut ist das Zusammenspiel von Praxissoftware und Abrechnungsstelle?

Nicht zuletzt ist insbesondere auch das Zusammenspiel von Praxissoftware und Abrechnungsstelle ein wichtiger Faktor für den Arzt. So gibt es Software, die tief in die Prozesse der Arztpraxis integriert sind. Über eine Anbindung zum Abrechnungsdienstleister lassen sich somit beispielsweise offene Forderungen, säumige Zahler oder das Volumen der Vorfinanzierung zur Liquiditätssteuerung anzeigen. Darum ist es für jede Praxis essenziell, sich neben der passenden Praxissoftware auch eine passende Abrechnungsstelle auszuwählen.

Menü