Fachkräftemangel in der Medizin

Medizinisches Fachpersonal – so finden Sie motivierte und qualifizierte Arbeitskräfte

Praxisalltag

Der wachsende Fachkräftemangel macht auch vor dem Gesundheitswesen nicht halt. Schnell wird die Suche nach qualifiziertem und medizinischem Personal deshalb herausfordernd und lässt sich nur mit einem hohen Aufwand bewältigen.

Ärzte

Recruiting im Gesundheitswesen

Es gibt verschiedene Wege, über die Sie medizinisches Personal für Ihre Praxis oder Ihre Einrichtung finden. Von der klassischen Printanzeige, über Online-Portale bis hin zur Personalvermittlung – wir weisen Ihnen mit wertvollen Tipps den Weg zu motivierten und qualifizierten Arbeitskräften und erklären Ihnen, warum Ihr bestehendes Team eine entscheidende Rolle im Recruiting-Prozess einnimmt.

MFA finden über eine medizinische Personalvermittlung

Medizinische Personalvermittlungen (kurz: MPV) sind für ein Ärzteteam mit wenig Zeit der am besten geeignete Weg des Recruitings. In einem kurzen Gespräch mit dem Dienstleister verdeutlichen Sie Ihre Anforderungen und Wünsche an einen Kandidaten und lehnen sich zurück, bis die Vermittlung in ihrem Kandidatenpool einen geeigneten Kandidaten gefunden hat. Erfahrene Spezialisten stimmen die Kandidaten genau auf Ihre Anforderungen ab und kontaktieren Sie mit geeigneten Vorschlägen. Erst nachdem Sie sich die Bewerberprofile angesehen haben und diese absegnen, wird der Kontakt zwischen Ihnen und dem Kandidaten hergestellt.

Grundsätzlich ist dieser Weg der Personalrekrutierung für Sie schnell, unkompliziert und effektiv, denn Sie vermeiden, dass sich ungeeignete Kandidaten bewerben. Oft haben solche Personalvermittlungsdienstleister auch Zugriff auf qualifizierte Fachkräfte aus dem Ausland, was den Kandidatenpool wiederum vergrößert und Ihre Chance erhöht, dass passende medizinische Personal für Ihre Einrichtung zu finden. Beispiele für solche Personalvermittlungen sind u.a.:

Personalnotstand - Medizinisches Personal für den kurzfristigen Bedarf

Einige Personalvermittlungen oder auch Zeitarbeitsfirmen vermitteln medizinische Fachkräfte für den kurzfristigen Bedarf. Wenn beispielsweise die Grippewelle durch Ihr Team rollt und Ihnen zur Überbrückung von Personalnotständen Fachkräfte fehlen, stellen Ihnen diese geeignetes medizinisches Personal zur Verfügung.

Vermittlungsservice der Agentur für Arbeit

Kein klassischer Personalvermittlungsdienstleister, jedoch ebenfalls sehr relevant für die Vermittlung von Personal, ist die Agentur für Arbeit.

Nutzen Sie den Vermittlungsservice der Agentur für Arbeit und geben Ihre freien Stellen an.

Wählen Sie zwischen verschiedenen Optionen, ob Ihre Anzeige auf dem Portal der Agentur für Arbeit veröffentlicht, oder ausschließlich von Mitarbeitern der Agentur für Arbeit bearbeitet werden soll. Zudem können Sie wählen, ob Ihre Kontaktdaten sichtbar sind oder anonym veröffentlicht werden.

Medizinisches Fachpersonal über Online-Jobbörsen finden

Fast alles spielt sich heutzutage online ab – auch die Jobsuche. Online-Jobbörsen gewinnen wegen ihrer einfachen Bedienung immer mehr an Beliebtheit und sind auch für Sie eine Chance, motivierte und qualifizierte Fachkräfte zu finden. Neben den Jobportalen, auf denen Jobanzeigen verschiedener Branchen dargestellt werden wie z.B. jobbörse.de, indeed.com oder stepstone.de, gibt es auch spezifische Portale für das Gesundheitswesen. Beispiele hierfür sind die medizinischen Jobportale:

Die Funktionsweise besagter Portale ist einfach: Sie veröffentlichen ein Inserat, auf das sich Bewerber melden und in der Regel direkt über das jeweilige Portal ihre Bewerbungsunterlagen an Sie übermitteln. Je nach Plattform sind die Inserate für Sie kostenlos oder in verschiedenen Paketen zu erwerben, beispielsweise ist eine hervorgehobene Anzeige mit einer Laufzeit von zwei Monaten für ca. 200 € erwerblich. Häufig besteht auf den Portalen nicht nur die Möglichkeit für Arbeitgeber eine Anzeige einzustellen, auch Arbeitnehmer können Gesuche veröffentlichen. Wenn Sie sich die Zeit nehmen wollen, besteht für Sie demnach ebenso die Möglichkeit, durch die Gesuche zu stöbern und von selbst nach einem geeigneten Kandidaten zu suchen.

Die Nutzung von Online-Jobbörsen eignet sich vor allem für gesundheitliche Einrichtungen, die regelmäßig Personal suchen. Denn die Anzeigen lassen sich in der Regel einfach pausieren und zu einem gewünschten Zeitpunkt wieder aktivieren.

Besonders wichtig ist es für Sie jedoch stets, Ihre Anzeige attraktiv zu gestalten, um sich von anderen Arbeitgeber-Angeboten abzuheben.

5 Tipps für eine attraktive Job-Anzeige

Mit Ihrer Anzeige konkurrieren Sie in der Regel mit vielen anderen Arbeitergebern um einen potenziellen Arbeitnehmer. Mit diesen Tipps heben Sie sich von den anderen ab:

  1. Vollständige Informationen: Dieser Tipp scheint selbstverständlich zu sein, doch sieht in der Realität oft anders aus. Finden potenzielle Bewerber nicht alle Informationen zur Stelle, verlieren Sie schnell das Interesse und ziehen zur nächsten Anzeige weiter. Versetzen Sie sich in die Rolle des Bewerbers und betrachten Ihre Anzeige aus seinen Augen: Welche Informationen wünsche ich mir als Bewerber?
  2. Ausgewogenes Verhältnis von „Muss-“ und „Kann-Kriterien“: Stellen Sie dar, welche Stärken und Schwerpunkte Sie sich von einem Bewerber wünschen, dazu zählt zum Beispiel eine abgeschlossene Berufsausbildung. Grenzen Sie jedoch stets voneinander ab, welche Anforderungen ein „Muss“ und welche ein „Kann“ sind. Ist Ihr Profil zu schwammig, erhalten Sie womöglich viele Bewerbungen, die nicht zu Ihren Wünschen passen. Ist Ihre Anzeige im Gegensatz dazu, zu konkret, verschrecken Sie gegebenenfalls potenzielle Bewerber und erhalten womöglich nur wenige bis keine Bewerbungen. Daher ist ein ausgewogenes Verhältnis sehr wichtig.
  3. Erwartungen: Stellen Sie nicht nur Ihre Erwartungen dar, sondern stellen auch heraus, was der Bewerber von Ihnen erwarten kann. Beispielsweise geregelte Arbeitszeiten oder finanzielle Unterstützung bei der Kinderbetreuung. Hören Sie sich um, wie klischeebehaftet der Job des medizinischen Fachangestellten ist und heben in Ihrer Anzeige hervor, was Sie davon abhebt. Das Aufgabenspektrum eines medizinischen Fachangestellten ist vielfältig und reicht von der Untersuchung und Behandlung der Patienten, über die Betreuung und Beratung bis hin zu administrativen Tätigkeiten. Schreiben Sie nicht „nur den Arzthelfer“ aus, sondern geben Sie Ihren Bewerbern den Raum, Ihre medizinisch ausgebildeten Fähigkeiten innerhalb ihrer Arbeit einzusetzen.
  4. Neutral bleiben: Achten Sie auf neutrale Formulierungen bezüglich des gewünschten Kandidaten in Ihrer Ausschreibung. Formulierungen wie „Wir suchen eine junge Unterstützung für unser Team“ sind nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz in Deutschland nicht gestattet.
  5. Beziehen Sie Ihr Team ein: Fragen Sie die, die es am besten wissen: Hören Sie sich bei Ihrem Team um, was Sie als Arbeitgeber besonders macht und warum Ihr Team gern für Sie und mit Ihnen arbeitet. Verpacken Sie diese Punkte in die Anzeige und warten auf die passende Bewerbung.
Medizinisches Fachpersonal – so finden Sie motivierte und qualifizierte Arbeitskräfte
Ärzte

Das medizinische Fachpersonal von Morgen: Ausbildungsstellen ausschreiben

Suchen Sie nicht extern nach geeigneten Kräften, sondern gehen Sie noch einen Schritt zurück und bilden sich Ihre medizinischen Fachkräfte von Grund auf selbst aus. Die Agentur der Arbeit informiert Sie umfassend darüber, welche Voraussetzungen als Ausbildungsbetrieb erfüllt sein müssen.

Nicht jeder Azubi hat das Glück, von seinem Ausbildungsbetrieb ein Übernahmeangebot zu erhalten. Aus den unterschiedlichsten Gründen sind diese daher nach Ihrer Ausbildung ohne Anstellung und müssen sich auf Jobsuche begeben.

Nutzen Sie genau diese Chance und wenden sich an den theoretischen Ausbildungsort: Aushänge in Berufsschulen können Sie zu medizinischem Personal bringen, was auf dem neuesten Stand der Medizin in seinem Berufsfeld ist.

Netzwerken und eigene Mitarbeiter einbeziehen – MFA finden

Sehen Sie Ihre Mitarbeiter als Botschafter: Sind sie zufrieden mit Ihrem Job, werden Sie das in die Welt hinaustragen. Gleiches gilt jedoch auch, wenn sie unglücklich sind. Daraus resultiert für Sie ein schlechtes Image. Behalten Sie die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter daher immer im Blick:

  • Führen Sie regelmäßig Mitarbeitergespräche und verwalten Ihre Reputation auf Bewertungsplattformen für Arbeitgeber wie kununu, denn das repräsentiert Sie als Arbeitgeber nach außen hin.
  • Beziehen Sie Ihre Mitarbeiter aktiv in die Suche ein und bitten Sie sie, sich in Ihrem Umfeld umzuhören. Häufig sind MFAs gut miteinander vernetzt und Mund-zu-Mund-Propaganda ist wertvoller als jede veröffentlichte Anzeige.
  • Netzwerken funktioniert auch online! Bauen Sie sich über Business-Plattformen wie LinkedIn oder XING ein Netzwerk aus ehemaligen Kollegen und wertvollen Kontakten Ihres Branchenumfeld auf. Schreiben Sie eine Stelle aus, können Sie Ihr Netzwerk in die Suche miteinbeziehen.

Unterstützung in Bewerbungsgesprächen

Stellen Sie nicht nur nach der Qualifikation ein, sondern beachten auch Ihre Teamdynamik. Stimmt zwar die Qualifikation, aber der Mitarbeiter fühlt sich im Team nicht wohl, werden Sie kein qualifiziertes UND motiviertes Team haben. Gerade in einem kleinen Team bietet es sich daher an, in einem ersten Gespräch ein weiteres Teammitglied mit einzubeziehen, was aus dem täglichen Aufgabengebiet berichten kann.

Der klassische Weg: Medizinisches Personal finden über Printmedien

Ein altbewährter Weg zur Personalsuche sind Ausschreibungen für medizinische Stellen in Tageszeitungen und kostenlosen Wochenblättern. Blättern Sie in Ihrer Fachlektüre und halten die Augen nach einer Rubrik „Jobs“ offen. Versuchen Sie Ihr Glück auch in nicht medizinischen Zeitungen.

Infos auf der Karriereseite: Personal über die eigene Website rekrutieren

Es müssen nicht immer externe Portale sein: Auch auf Ihrer eigenen Website können Sie offene Stellen auflisten.

Erstellen Sie eine Unterseite zu Jobs- und Karriere, auf der Sie sich als Arbeitgeber vorstellen und Ihre offenen Stellen im Detail vorstellen.

Die Argumente Ihrer Mitarbeiter (siehe Tipps zur Anzeigengestaltung) lassen sich auch hier wunderbar einbringen. Wenn Sie offen für Unterstützung in Ihrem Team sind, richten Sie auch die Option für Initiativbewerbungen ein.

Kostenlos Abrechnungsstellen vergleichen

Jetzt im Abrechnungsstellen-Vergleich die passende Abrechnungsstelle finden. Kostenfrei und unverbindlich für Ärzte, Zahnärzte, MVZ und Chefärzte.

Wie gut hat Ihnen der Artikel gefallen?

Kostenloser Abrechnungsstellen-Vergleich

Jetzt in unserem Abrechnungsstellen-Vergleich die passende Abrechnungsstelle finden.
Kostenfrei und unverbindlich für Ärzte, Zahnärzte, MVZ und Chefärzte.

Wir bitten um Verständnis, dass wir zugunsten eines besseren Leseflusses in unseren Beiträgen nur eine Geschlechtsform verwenden, allerdings stets alle Geschlechtsformen gemeint sind. Zudem sind die Informationen in unserem Blog ohne jede Gewähr und Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Es handelt sich nicht um eine Rechtsberatung im eigentlichen Sinne und kann und soll diese nicht ersetzen. Konsultieren Sie bei Bedarf gerne einen geeigneten Rechtsanwalt.

Vorheriger Beitrag
Wenn der Patient nicht zahlt: So hilft ein ärztliches Inkasso
Nächster Beitrag
Praxisgründung oder Praxisübernahme – Der große Ratgeber

Ähnliche Beiträge

Menü