Logo Abrechnungsstellen-Vergleich

Verband der Privatärztlichen Verrechnungsstellen e.V.

Über diese Abrechnungsstelle

Sitz: 

Berlin

Gründung: 

1949

Kunden: 

Niedergelassene Ärzte, Chefärzte, Zahnärzte, Medizinisches Versorgungszentren (MVZ)

Leistungen: 

Honorarmanagement, Honorarmanagement mit Vorfinanzierung (unechtes Factoring), Forderungsankauf / echtes Factoring

Abrechnungsstellen vergleichen

Jetzt mit dem kostenlosen Abrechnungsstellen-Vergleich die passende Abrechnungsstelle finden.

Beschreibung dieser privatärztlichen Verrechnungsstelle

Der PVS Verband ist der Zusammenschluss von selbständigen und auf berufsständischer Basis gegründeten Privatärztlichen Verrechnungsstellen. Wie auch seine Mitglieder ist der PVS Verband eine ärztlich geleitete Organisation. Seit seiner Gründung im Jahr 1949 vertritt der Verband die Interessen der Verrechnungsstellen und ihrer mehr als 25.000 Mitglieder aus dem Kreis der niedergelassenen Ärzte, Chefärzte und Zahnärzte.

Der PVS Verband vertritt die Interessen ihrer angehörigen Privatärztlichen Verrechnungsstellen in der Öffentlichkeit, um schlagkräftig und nachhaltig auf Veränderungen im Gesundheitssystem reagieren zu können. Dabei arbeiten die im PVS Verband zusammengeschlossenen Privatärztlichen Verrechnungsstellen als ärztliche Gemeinschaftseinrichtungen, um Ärzte in deren Arbeitsalltag zu entlasten. Neben der administrativen Unterstützung in der Abrechnung bieten die Mitglieder des PVS Verbands Abrechnungs-Seminare und individuelle Schulungen und Coachings für Ärzte an.

Dem PVS Verband sind folgende PVS angeschlossen:

Historie des PVS Verbands

Bereits 1922 haben sich Ärzte zusammengeschlossen und die erste Privatärztliche Verrechnungsstelle (PVS) in Gauting bei München gegründet. Ziel war es, Ärzten mithilfe dieser PVS die Verwaltungstätigkeiten abzunehmen, damit sich diese auf ihre ärztliche Tätigkeit konzentrieren konnten. Das Dienstleister-Modell für Ärzte hat sich schnell etabliert, so dass weitere PVS gegründet wurden und auch liquidationsberechtigten Krankenhausärzten und Kliniken die Dienstleistung angeboten wurde.

1949 folgte ein Zusammenschluss zu einer Arbeitsgemeinschaft, die anschließend 1952 offiziell zum Verband der Privatärztlichen Verrechnungsstellen (PVS) in Büdingen führte, der beim Amtsgericht Friedberg als Verein eingetragen wurde. Durch die Bündelung in einem Verband ging die Hoffnung einher, sowohl politisch als auch berufsständisch einen größeren Einfluss zu erlangen. Zwischen 1971 und 1999 wurde der Sitz des PVS Verbands nach Mülheim an der Ruhr verlegt, seit 2000 ist der Verband in Berlin beheimatet. Durch die örtliche Nähe zur Politik verspricht sich der PVS Verband eine schlagkräftige Interessenvertretung der privatärztlich tätigen Mediziner bei den Entscheidungsträgern im Gesundheitswesen.

Erfahrungen mit diesem Abrechnungsdienstleister

Welche Erfahrungen haben Sie mit Verband der Privatärztlichen Verrechnungsstellen e.V. gemacht?

Weitere Abrechnungsstellen

Logo Abrechnungsstellen-Vergleich

Kostenloser Abrechnungsstellen-Vergleich

Der Abrechnungsstellen-Vergleich ist kinderleicht zu bedienen und für Ärzte kostenfrei und unverbindlich. Ein paar Eingaben im Formular und schon ermittelt der Abrechnungsstellen-Vergleich die passende Abrechnungsstelle. Völlig anonym und unabhängig.

Menü